Fasermaterialien

GFK



Für GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff, auch bekannt als Fiberglas) werden Glasfasern zu Matten verwoben und in Kunststoffen als tragendes Element eingebaut. Sie besitzen hohe Zugfestigkeit bei geringerer Druck- und Biegefestigkeit und sind daher vor allem für überwiegend zugbelastete Teile sehr interessant. Wegen ihres günstigen Preises werden sie sehr häufig eingesetzt.

CFK



CFK (Carbonfaser-Kunststoff), auch Kohlefasern genannt, werden vorzugsweise in Leichtbaustrukturen eingesetzt. Sie besitzen hohe Steifigkeit, Schwingfestigkeit und Formstabilität bei geringer Wärmedehnung.

Aramid



Aramidfasern zeichnen sich durch sehr hohe Zugfestigkeit, hohe Bruchdehnung, gute Schwingungsdämpfung sowie Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen aus und sind darüber hinaus sehr hitze- und feuerbeständig. Ihre niedrige Wärmedehnung und ihre hohe Arbeitsaufnahme machen sie für viele konstruktive Forderungen im Leichtbaubereich interessant.